Ferienprogramm

Das Ferienprogramm im M.1 ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche von 11-16 Jahren aus Hohenlockstedt und Umgebung. Wir führen es im Rahmen des Lokalprogramms der Arthur Boskamp-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Hohenlockstedt und in engem Austausch mit der Wilhelm-Käber-Schule in Hohenlockstedt durch.

Je nach Länge der Ferien dauert das Ferienprogramm eine oder zwei Wochen. Bis zu 25 Teilnehmer*innen treffen sich jeden morgen im M.1, verbringen den Tag miteinander, sind gemeinsam kreativ, essen zusammen und erkunden die Gegend. Das Programm beginnt jeweils um 9:30 Uhr und endet um 16:30 Uhr.

Der Vormittag ist kreativen Workshops gewidmet, die immer einen thematischen Schwerpunkt haben. Die Teilnehmer*innen erlernen unter Anleitung von zwei Workshopleiter*innen neue Techniken, wie z.B. Comics zeichnen oder Videos produzieren. Sie können sich dabei ausprobieren und kreativ sein und im Team oder alleine ein eigenes künstlerisches Projekt umsetzen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es mit unterschiedlichen Nachmittagsaktivitäten weiter, bei denen die Gruppe Hohenlockstedt und die Umgebung erkundet. Es gibt Museumsbesuche, oder einen Ausflug nach Hamburg, Baden an der Lohmühle, Spielenachmittage, neue Sportarten, Waldspaziergänge und Vieles mehr – Langeweile kommt nicht auf! Auch die Nachmittage sind so konzipiert, dass sie sich auf das Thema des Ferienprogramms beziehen.

Den Abschluss dieser sehr intensiven und schönen Ferienzeit feiern wir mit einem kleinen Fest, zu dem Eltern und Freund*innen eingeladen werden. Dabei präsentieren die Teilnehmer*innen die Ergebnisse der Workshops. Bei Buffet, Grill und Getränken lassen wir dann das Ferienprogramm gemeinsam ausklingen.

Während der Corona-Krise haben wir für die Osterferien 2020 ein Ferienprogramm konzipiert, das auch von der häuslichen Isolation aus von den Kindern und Jugendlichen wahrgenommen werden kann und ihnen in dieser schwierigen Situation Abwechslung, Förderung und Unterhaltung bietet.

Das Ferienprogramm im M.1 ist ein kostenloses Angebot. Ohne Förderungen könnten wir die Ferienworkshops nicht umsetzen, und wir danken allen, die das Programm bisher gefördert haben! Das waren die Kulturstiftung Itzehoe, die Volksbank Raiffaisenbank Itzehoe und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) mit dem Förderprogramm Künste öffnen Welten.