M.1 Repair-Café

Im Repair-Café unterstützt ein Team aus ehrenamtlichen Reparateur:innen die Besucher:innen dabei, defekte mitgebrachte Gebrauchsgegenstände (vor allem elektrische Geräte und Textilien) auf ihre Fehler zu untersuchen und wenn möglich gemeinsam zu reparieren.

Das M.1 Repair-Café wurde 2020 von Benno Diedrichsen, Christian Meurer und Claudia Dorfmüller initiiert. Es findet acht Mal im Jahr – von Februar bis Juni und von September bis November –, jeweils am ersten Samstag im Monat von 14-17 Uhr im M.1 statt (Geräteannahme bis 16 Uhr). Es werden vor allem elektrische Geräte repariert, aber auch Hand- und Näharbeiten werden übernommen.

Beim M.1 Repair-Café wird gemeinsam repariert, probiert und beraten. Durch die Reparaturen wird eine Kultur des bewussten Umgangs mit Materialien praktiziert, die wir brauchen, wenn wir in Zukunft in einer nachhaltigeren Welt leben wollen. Im Repair-Café werden Wissen und Tipps ausgetauscht und Handgriffe verraten, die bei der nächsten Situation, in der das Radio krächzt oder der Jackenknopf abfällt, beim Reparieren zu Hause weiterhelfen können.

Leider ist derzeit ein gemeinsames Reparieren nicht möglich, weil wir auch im Repair-Café Kontakte reduzieren, um die Gesundheit aller zu schützen. Defekte Geräte werden deshalb am Eingang abgegeben und von dem Team der Reparateur:innen in einem separaten Raum repariert. Wir hoffen aber, dass wir uns bald wieder gemeinsam über die mitgebrachten Geräte beugen können!

Das M.1 Repair-Café wird von einem großen und offenen Team von Reparateur:innen aus Hohenlockstedt und Umgebung betreut: Dabei sind Helmar Dorka, Udo Grossmann, Bernd Jasniak, Helmut Martens, Irmtraud Schulz, Cakan Serdarevic und Jutta Stegemann. Weitere Reparateur:innen sind immer herzlich willkommen! Wer mitmachen möchte, kann einfach vorbeikommen oder sich bei Claudia Dorfmüller unter cd@arthurboskamp-stiftung.de melden.

Damit das Reparateur:innen-Team mit Spaß seine Geräte reparieren kann, bitten wir alle Besucher:innen, die Gegenstände in einem sauberen und hygienischen Zustand abzugeben. Die Reparateur:innen arbeiten ehrenamtlich und können selbst entscheiden, ob Sie die abgegebenen Geräte reparieren wollen oder können.

Während in einem Teil des Hauses die geschäftige Atmosphäre des Reparierens herrscht, können die Besucher:innen im Nebenraum bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen miteinander ins Gespräch kommen.

Bitte beachten Sie aber die im Haus geltenden Corona-Regeln.

Wenn Sie über die nächsten Termine des Repair-Cafés auf dem Laufenden gehalten werden wollen, tragen Sie sich gerne in unseren Newsletter ein.

Events

2022

11. June 14 h Event

Archive

2022

26. March Event
7. May Event

2021

11. September Event
6. November Event

2020

8. February Event
7. March Event
4. April Abgesagt
9. May postponed
6. June postponed
10. October Event