Letters to Joan How do we dare not to dream in grand ways, but to maintain? Dare not to innovate, but repair? Dare not to discover but recuperate? Dare to put a limit to growth, and start to care?
M.1
Publikation

Letters to Joan

How do we dare not to dream in grand ways, but to maintain? Dare not to innovate, but repair? Dare not to discover but recuperate? Dare to put a limit to growth, and start to care?

Die Wissenschaftlerin Joan Tronto führte das Konzept der Fürsorge in die politische Philosophie ein und plädierte für eine "Caring Democracy". Im Rahmen von #Caring der New Alphabet School haben die Kuratorinnen acht Wissenschaftler*innen und Künstler*innen eingeladen, öffentliche Briefe an Joan Tronto zu schreiben, in denen sie ihre Gedanken über den aktuellen Stand der Fürsorge während dieser globalen Pandemie mitteilen. Und Joan hat geantwortet.

Editiert von Gilly Karjevsky, Rosario Talevi & Sascia Baile mit weiteren Beiträgen von Edna Bonhomme, Johanna Bruckner, Teresa Dillon, João Florêncio, Johanna Hedva, Elke Krasny, Patricia Reed, Yayra Sumah und Joan Tronto.

Die Publikation kann hier heruntergeladen werden. Sie ist Teil der #Caring Ausgabe der New Alphabet School, die in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt im Juni 2020 digital stattgefunden hat. Mehr dazu hier.

Letters to Joan