Deutschland : Deutschland

16. Juni–15. Juli 2012

Eine thematische Zusammenstellung

Die künstlerischen Arbeiten, dokumentarischen Filme, Reportagebücher und das künstlerisch-wissenschaftliche Projekt ‚Koloniale Nachbarn‘, die vom 14. Juni an bis über das Ende der Männerfußball-Europameisterschaft 2012 hinaus im M.1 zu sehen sind, beziehen sich weniger auf die EM als vielmehr auf die Grundlage dieses Länderwettstreits: auf das Konstrukt ‚Nation‘ und in diesem Fall speziell auf das Konstrukt ‚Deutschland‘. Die Filmvorführungen mit anschließenden Gesprächen bieten ebenso wie die künstlerischen Arbeiten die Möglichkeit, das häufig als naturgegeben empfundene Gebilde ‚Nation‘ nicht als solches zu sehen und dadurch einen anderen, als den gewohnten oder tradierten Blick auf ‚Land und Leute‘ zu werfen. Die Arbeiten setzen der offiziellen deutschen Geschichtsschreibung und der Selbstsicht seiner Bewohner_innen abweichende An-sichten entgegen oder begegnen ihnen mit kritischer Klarheit, allerdings nicht ohne Humor und Zuneigung. Keine der Arbeiten oder Projekte, so kritisch sie ihren Subjekten gegenüber stehen, reduziert sich auf einfache Polemiken oder Stereotypen. Sie bieten gerade darin Ansätze, die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Solidarität anders als im wieder erstarkten Rückbezug auf die ‚Nation‘ zu denken und zu entwickeln.


Halle: Public Viewing der Endrunde der 14. Fußball-Europameisterschaft der Männer 2012 auf der großen Tribüne, gebaut von Jörg Hischke

“Weisser Raum”: ‚Prachtstraße‘ und ‚Fanmeile‘ von Johannes Paul Raether

Bibliothek: ‚Koloniale Nachbarn | Colonial Neighbours‘, ein künstlerisch-wissenschaftliches Forschungsprojekt von Savvy Contemporary (initiiert von Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, PhD, in Zusammenarbeit mit Pantelis Pavlakidis und Maria Hoffmann, Institut für Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität Berlin) + eine kleine Auswahl an Text- und Bildreportagen zum Thema ‚Deutschland‘

Empore: Bilder aus der Serie ‚Kein schöner Land‘ von Dirk Reinartz

Café: Filmclub Extra, gefördert von der Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein)

Termine

2012

26. Juni Vaterland von Thomas Heise, BRD 2002, 96min
20. Juni Wandersplitter. Eine "Anti-Biographie" von Christoph Hübner und Gabriele Voss, BRD 2006/07, 96min bzw. bis zu 270min
14. Juni Material. Deutschland 1988-2012 von Thomas Heise, BRD 2009, 166min