Filmclub Extra

Der Filmclub M.1 Extra zeigt ergänzend zum regulären Filmclub, von verschiedenen Personen organisiert, weitere Filme.

Im Rahmen des Filmclub Extra finden Filmabende oder –festivals mit besonderem thematischem Schwerpunkt statt, die von unterschiedlichen OrganisatorInnen konzipiert und durchgeführt werden. 2012-2014 organisierte der Berliner Filmemacher Kai Ehlers Filmabende mit Essay- und Dokumentarfilmen. Seit 2015 organisiert Christian Meurer Schmalfilm-Abende und Festivals mit lokalem Bezug.

Termine

2019

17. Mai 19:30 Uhr Freistaat Mittelpunkt Ein Film von Kai Ehlers
18. Mai 17 Uhr Freistaat Mittelpunkt Ein Film von Kai Ehlers

Archiv

2019

23. März Unsterblichkeit mit Marschmusik

Regie: Arthur Maria Rabenalt
Fernsehfilm, Deutschland 1965

24. März Unsterblichkeit mit Marschmusik

Regie: Arthur Maria Rabenalt
Fernsehfilm, Deutschland 1965

2018

2. Februar Rainer Boldt Filmfestival: Fernsehspiel
  • Menschenfresser, 1975, Fernsehspiel, 92 Min.
3. Februar Rainer Boldt Filmfestival: Die frühen Filme I
  • Zwei Portraitfilme von/über Rainer Boldt von Rainer Boldt und Jacob Bilabel, * 1995 / 2017, 10 Min.
  • Hohenlockstedt-Impressionen, 1963, 2 Min.
  • Die Vogelfluglinie, 1963, 8 Min.
  • IGA ’63, 1963, 6 Min.
  • Mein Zimmer, 1964, 2 Min.
  • Werbetrickfilm Ceterum Censeo, 1964, 1 Min.
  • Werbetrickfilm Klassenkasse, 1964, 1 Min.
  • Markt, 1964, 6 Min.
  • November, 1964, 5 Min.
  • Gesicht einer Großstadt, 1964, 10 Min.
  • Dreck, 1965, 5 Min.
  • City, 1965, 5 Min.
  • Film Nr. 34 (Hohenlockstedt), 1965, 5 Min.
  • Ferien von der Schule, 1965, 28 Min.
  • Mes amis europeens, 1966, 24 Min.
Rainer Boldt Filmfestival: Die frühen Filme II
  • 8 ½ oder wie man einen Film dreht, 1966, 9 Min.
  • Lehrer der KKS, 1965, 25 Min.
  • Ich habe 74, 1965, 15 Min.
  • Ein Schmetterling, 1965, 23 Min.
  • Kupferseide 2. Versuch, 1965, 10 Min.
  • Denkens Abgang, 1966,14 Min.
  • Vivre sa vie, 1966, 10 Min.
  • Partizip Praesens, 1966, 15 Min.
  • Soldat, 1967, 15 Min.
Rainer Boldt Filmfestival: Die frühen Filme III
  • Nachtrag zu einer unwahrscheinlichen Gabi, 1966, 28 Min.
  • Slumberland,1967, 18 Min.
  • Partizip Praesens, 1966, 15 Min.
  • S’ist von den Stones, 1967, 10 Min.
  • Die Zeit hat zugebissen, 1967, 10 Min.
  • Das Antlitz des Mörders, 1967, 12 Min.
  • Ein erster Ausfall ist zu beklagen, 1967, 28 Min.
  • Filmfragmente, 1966/67, 10 Min.
4. Februar Rainer Boldt Filmfestival: Reprise - Die frühen Filme
  • Nachtrag zu einer unwahrscheinlichen Gabi, 1966, 28 Min.
  • Slumberland, 1967, 18 Min.
  • Partizip Praesens, 1966,15 Min.
  • S’ist von den Stones, 1967, 10 Min.
  • Die Zeit hat zugebissen, 1967, 10 Min.
  • Das Antlitz des Mörders, 1967, 12 Min.
  • Vivre sa vie, 1966, 10 Min.
  • Ein erster Ausfall ist zu beklagen, 1967, 28 Min.
  • Filmfragmente, 1966/67, 10Min.
Rainer Boldt Filmfestival: Frühe Arbeiten für das Fernsehen I
  • Warten bis Lili kommt, Fernsehspiel, 1982, 50 Min.
  • Der Fehlschuss, Fernsehspiel, 1977, 95 Min.
Rainer Boldt Filmfestival: Frühe Arbeiten für das Fernsehen II
  • Elisabeths Kind, Fernsehspiel, 1981, 90 Min.
  • Esch oder die Anarchie, Fernsehspiel, 1979, 107 Min.
23. März Jimi & das Fehmarn-Festival
20. April Lägerdorfer Chronik 1973 – 1976
4. Mai Witzleben
25. August Klein anfangen - groß rauskommen Künstlerische Spielfilmminiaturen aus den 1980er Jahren von Heike Nikolaus
25. November Der Geist ruft aus der Ferne – Ein Film von Rainer Hoffmann u. Erika Harzer Dokumentarfilm (Okt. 2015)

2017

12. April Dr. Mabuse, der Spieler
16. November KKS Film AG Festival: Western, Römer, Superman, Kino & Politik
  • Filme und Filmfragmente von Rainer Boldt, Winfried Glaner; Rolf Powierski, Peter Mühlenhardt, Lutz Grune, Matthias Soyka, Thomas Kühl und Dierk Peperkorn.

  • Markt (Rainer Boldt), 1964, 8 Minuten

  • Kupferseide, 2. Versuch (Rainer Boldt), 1965, 6 Minuten
  • Schulhof 67 (Rolf Powierski), 1967, 15 Minuten
  • Jahrmarkt, Innenstadt, Der Fang (Peter Mühlenhardt), 12 Minuten
  • Jahrmarkt (Rolf Powierski), 1968, 5 Minuten

  • Interview (NDR-Interview mit Rolf Powierski und Wolfgang Reschke), 1967, 5 Minuten

  • Dreams (Rolf Powierski), 1967, 6 Minuten
  • KKS (Rainer Boldt, 16 mm), 1966, 4 Minuten
  • Sie nannten ihn Andi (Rolf Powierski), 1968, 7 Minuten
  • Superman (Rolf Powierski), 1969, 7 Minuten,

  • Spielfilmfragment, Purple Face (Lutz Grune), 1968, 8 Minuten

  • Gaius Julius Caesar (Zeichentrickfilm, Rolf Powierski), 1971, 15 Minuten
  • Schüler-Demo Notstandsgesetze (Wilfried Glaner), 1968, 17 Minuten
  • Sitzstreik Notstandsgesetze (16 mm-Fragment Rainer Boldt), 1968, 5 Minuten
  • Warum? (Dierk Peperkorn), 1968, 6 Minuten

  • Bon Voyage (Wilfried Glaner), 1972, 15 Minuten

  • Die SDAJ in Itzehoe (Wilfried Glaner), 1972, 18 Minuten
  • Werde Juso in der SPD (Thomas Kühl/Matthias Soyka), 1972, 2 Minuten
  • Jesus-Leute in Itzehoe (Rolf Powierski), 1972, 5 Minuten
  • Itzehoer Bilderbogen (Wilfried Glaner), 1964, 10 Minuten

  • Die Brosche der Sioux (Wilfried Glaner), 1966, 6 Minuten

  • Die Schlacht an der Eesesfeldburg (Trickfilm, Wilfried Glaner), 1967, 6 Minuten
  • Itzehoe-Aufnahmen (Lutz Grune), 1965, 7 Minuten
19. November KKS Film AG Festival: Begegnung mit Rainer Boldt. Film- und Fernseh-Dokumente
KKS Film AG Festival: Von Itzehoe nach Moskau – Filme von Axel Brandt
  • Johannsen, 1977, 80 Minuten
  • Mein Freund Ralf, 1983, 104 Minuten
  • Hinter den Elbbrücken 1979, 105 Minuten
  • Russenbus - Fremde Brüder, 2003, 105 Minuten
KKS Film AG Festival: Retro der Highlights

Ein Abend für alle, die bei den früheren Terminen nicht dabei sein konnten oder Filme der Film-AG bzw. frühe Boldt-Filme noch einmal sehen möchten. Zuschauerwünsche sind willkommen.

3. Dezember Ekmek Parasi – Geld für´s Brot

2015

13. Februar Ein Unsichtbarer geht durch die Stadt
9. April Diamanten-Story
16. April Kino Privat

2014

19. August Dreamland von Þorfinnur Guðnason & Andri Snær Magnason, ISL 2009, 89 Min., Isländisch mit engl. Untertiteln

2012

14. Juni Material. Deutschland 1988-2012 von Thomas Heise, BRD 2009, 166min
20. Juni Wandersplitter. Eine "Anti-Biographie" von Christoph Hübner und Gabriele Voss, BRD 2006/07, 96min bzw. bis zu 270min
26. Juni Vaterland von Thomas Heise, BRD 2002, 96min
9. Oktober Tallaght und Lynn von Anna Fiedler, (Tallaght, mit Lilli Kuschel, BRD 2007, 27 min.), (Lynn, BRD 2010, 17 min.)
25. Oktober geSTÖRtes HERZ und Emscher Skizzen von Schüler_innen der Auguste-Viktoria Schule Itzehoe mit Kai EHlers, BRD 2012, 20min + von Christoph Hübner und Gabriele Voss, BRD 2012, bis zu 283min
18. November Shoah von Claude Lanzmann, F 1988, 540min
4. Dezember Sehnsucht von Valeska Grisebach, BRD 2006, 85min

KKS Film AG Festival

Festival

16.–19. November 2017