Artistic Direction 2019/20: Care
Sascia Bailer

1 January 2019–30 June 2020

I. VOR ORT
Kümmern, um die die sich kümmern

Care work or care work is diverse, but the problems are often the same: chronic overload, lack of self-care, increased isolation. These are also present in Hohenlockstedt and the surrounding area. In a series of workshops led by (inter-)national artists, these themes are in the foreground. The participants are given tools and knowledge that they can integrate into their everyday lives. Recognition, exchange and networking of local caregivers will be made possible -- and care will be provided for those people who mostly care for others.

II. KUNST
Ausstellungen & Künstlerische Arbeit zu Care

Im Freiraum der Kunst können neue Strategien entwickelt werden, um sich dem Themenkomplex um Care-Arbeit zu nähern. Gezielt unterstützt werden künstlerische Arbeiten, die an der Schnittstelle von sozialer Reproduktion und sozialer Gerechtigkeit angesiedelt sind – im weitesten Sinne: Kunst, die sich um das Kümmern kümmert. Dies geschieht durch themenspezifische Förderpreise, künstlerische Interventionen, Ausstellungen und Kollaborationen mit Kunsthochschulen.

III. ZUKUNFT
Gemeinsam solidarische Strukturen entwerfen

Im Anbetracht des sozialen Notstands regt sich relativ wenig in Politik und Öffentlichkeit. Die Frage drängt sich auf: Who cares?

Verschiedene Positionen aus Kunst, Aktivismus, Wissenschaft und Gesellschaft sollen zusammengeführt werden, um spartenübergreifend über eine solidarischer Zukunft der Fürsorge nachzudenken. Welche Strukturen braucht es in der Kunst und Gesellschaft um Inklusion und Gleichstellung Realität werden zu lassen? Welche Ansätze gibt es schon, welche Missstände werden kaum hinterfragt?

Events

2019

14. July 11–16 h Everyday Strategies against Isolation A workshop with Manuela Zechner
27. April 19:34 h Welcome to the first SOCIAL MUSCLE CLUB in Hohenlockstedt